hCG Diät 

 - mit der hCG Globuli sicher ans Ziel - wichtig ist sein Ziel zu kennen 


 
               

Ablauf der hCG-Diät

Mit der hCG-Diät soll man den Stoffwechsel anregen. Diese Diät dient dazu, den Körper von Giften zu befreien, ihn zu entsäuern, den Darm zu sanieren und um sich eine gesunde Ernährung auf Dauer anzueignen. Ein positiver Nebeneffekt stellt die Gewichtsabnahme dar. Hierbei wird vor allem das sogenannte Depotfett abgebaut, also Fett am Bauch und Po, Reiterhosen, Cellulite, Winkearme, Doppelkinn und Rückenfett.

Was genau passiert bei der hCG-Diät

Sie nehmen während der hCG-Diät homöopathische hCG Globuli ein. Dadurch werden Ihre Depotfettspeicher durch die hcG-Information angesprochen und geöffnet. Es handelt sich hierbei aber um kein reines hcG, sondern nur um hcG-Globuli, die lediglich Information von hcG enthalten und feststofflich nicht nachweisbar ist. Es ist also keine Diät, bei der der Botenstoff hCG oder die hormonähnliche Substanz verabreicht wird. Interessant ist, dass hcG-Globuli ausschließlich die Depotfette ansprechen können, die Strukturfette sollen dabei nich angesprochen werden und sollen erhalten bleiben.

Das wichtigste Element der hCG-Diät - die hCG Globuli?

Um den Körper bei dieser Art von Diät, die einer Stoffwechselkur ähnelt, optimal zu versorgen, müssen ausreichend Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe und andere Nährstoffe, die der Körper benötigt, aufgenommen werden. Wenn dies nicht geschieht, kann die Diät schief gehen. Den Stoffwechsel richtig zu kuren, kann ohne optimale Versorgung zu Vergiftungserscheinungen führen, da der Körper die Fette und Giftstoffe, die beim Stoffwechsel anregen abgebaut werden, nicht heraus befördern kann. Deshalb wird empfohlen, die hCG-Diät nur in Begleitung und den richtigen Vitalstoffen durchzuführen. Die Diät, die den Stoffwechsel anregen soll, wird durch hochwertige und zellverfügbare Vitalstoffe unterstützt. Diese hochwertigen und zellverfügbaren Vitalstoffe sollten aus rein natürlichen Stoffen die ausschließlich durch Kaltpressungen hergestellt wurden bestehen.
Schadstoffe sollten während der Stoffwechselkur weitgehend vermieden werden.

Während der hCG-Diät nehmen Sie neben den hCG Globuli Methylsulfonylmethan (MSM) zu sich, um dem Körper die Möglichkeit zu geben, die Entgiftung zu fördern. MSM kann bewirken, dass die Zellmembranen durchlässiger werden. Dadurch soll eine verbesserte Nährstoffaufnahme gewährleistet werden und Überreste im Stoffwechsel werden besser aus dem Körper heraus transportiert. Außerdem kann MSM verstärkend auf die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen wirken. Die Giftausscheidung soll ebenfalls schneller erfolgen. Des Weiteren kann MSM dazu beitragen, Muskelkrämpfe zu lindern und die Sauerstoffaufnahme zu erhöhen. Ein weiterer Vitalstoff, die die hCG-Diät positiv unterstützen sollen ist OPC (Oligomere Proanthocyanidine). OPC soll den Zellschutz unterstützen, sowie die Hautrückbildung und die Festigung des Bindegewebes. OPC kann ebenfalls helfen, die Haut glatt und elastisch zu machen. Außerdem kann OPC die Wirkung von Vitamin C laut Wikipedia erhöhen. Die Zellen sollen von außen und innen geschützt werden. Weiter wird empfohlem Omega 3und Omega 6 Fettsäuren zu sich zu nehmen. Diese Fettsäuren sollen Ihren Körper ausreichend mit den essentiellen Fettsäuren, nämliche Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, versorgen.

Die drei Stufen der Stoffwechselkur

Die gesamte Stoffwechselkur erfolgt in drei Stufen, in denen Sie Ihren Stoffwechsel anregen. Zunächst findet die Vorbereitungsphase statt. Das sind zwei Ladetage, in denen Sie reichlich zu sich nehmen dürfen und müssen. Jedoch sollten Sie auf Alkohol verzichten. Dadurch können Sie Ihren Stoffwechsel anregen. Außerdem nehmen Sie schon hCG Globuli ein. Während der nächsten Stufe, nämlich der 21 Tage Kur, verzichten Sie komplett auf Kohlenhydrate und Fette. Ihr Körper bekommt die benötigte Energie aus den Depotfettzellen. Des Weiteren nehmen Sie aspartamfreies Eiweiß, Globuli und die o.g. Vitalstoffe ein. Wenn Sie Ihr Wunschgewicht nach 21 Tagen noch nicht erreicht haben sollten, besteht die Möglichkeit, dass Sie die Phase bis zu zwei Mal wiederholen können. Die nächste Stufe ist die sogenannten Stabilisierungsphase, durch die der Jo Jo-Effekt verhindert werden soll. Danach erfolge die Erhaltungsphase, in dieser Phase passen Sie Ihre Ernährung langsam wieder an alle gewünschten, jetzt natürlich vorzugsweise gesunden Lebensmittel an. Zusätzlich wird empfohlen, Vitalstoffe zu Grundversorgung, zum Zellschutz zu nehmen. Viele Teilnehmer berichten, dass sie nach der hCG-Diät eine sichtbare und fühlbare Verbesserung Ihrer Verfassung, Ihres Immunsystems und Ihres Hautbildes bemerken.



 
               

comments powered by Disqus
 

© 2017 Nachhaltig Schlank | Impressum | Haftungsausschluss | Datenschutz | Die besten Angebote - nur einen Mausklick entfernt! - infiniDEAL


empty